“Werde das Knacken nie vergessen”

Am Montag sorgte RTL-Moderatorin Roberta Bieling mit einem Schwindelanfall bei “Punkt 12” für Wirbel. Nun hat sie den Grund dafür geliefert und der hat sogar auch etwas mit Wirbel zu tun.

Die Zuschauer der RTL-Sendung “Punkt 12” konnten am Montag miterleben, wie der Moderatorin Roberta Bieling vor laufenden Kameras “ein bisschen schwindelig” wurde. Die 45-Jährige musste sich abstützen, erst einmal tief durchatmen und sich sammeln. Die Szene können Sie sich auch in unserem Video anschauen.

Kurz nach der Sendung erklärte sie, dass es wohl Probleme mit ihrem Kreislauf gegeben haben muss. Doch jetzt liefert Bieling den wahren Grund für ihren Schwächeanfall. 

Nichts für schwache Nerven 

Auf ihrem Instagram-Account zeigt die gebürtige Bochumerin nun nämlich ein Video, das wohl nichts für schwache Nerven ist. Wegen Nackenschmerzen suchte Bieling am Donnerstag einen Arzt auf. Der habe ihr bestätigt: Der Schwindelanfall zu Beginn der Woche resultierte aus einem verrutschten Halswirbel. 

“Ich wusste nicht, dass sich das so auswirken kann!” 

Dazu teilte sie mit ihren rund 31.000 Followern auf Instagram ein Video, das sie auf einer Behandlungsliege zeigt. Der Arzt dreht den Nacken des TV-Stars schnell herum, bis es ein lautes Geräusch macht. “Ich wusste gar nicht, dass sich das so auswirken kann!”, schreibt Bieling unter das Video. “Aber egal: Hauptsache, das Problem ist gelöst, auch wenn ich dieses Knacken nie vergessen werde.” 

Roberta Bieling steht seit 20 Jahren für RTL vor der Kamera. Seit 2006 ist sie als Moderation des Mittagsmagazins “Punkt 12” zu sehen. Fast täglich führt sie durch die Sendung. Die Ausgabe vom 27. Juli wird dem TV-Gesicht wahrscheinlich noch sehr lange im Gedächtnis bleiben. Schon einen Tag nach dem Vorfall stand Bieling übrigens wieder gut gelaunt vor der Kamera. 

Quelle

Aufrufe: 2

Dominik

Hallo. Mein Name ist Dominik. Ich bin der Entwickler dieser Plattform. Es steckt sehr viel Arbeit drin, da vieles automatisiert abläuft, vieles selbst Tag für Tag neu entwickelt wird und ich auch noch weitere Plattformen pflege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.