In Paris geschlagen und fast vergewaltigt worden

Im Alter von nur 15 Jahren reiste Verona Pooth nach Paris und versuchte ihr Glück als Model. In der französischen Hauptstadt begegnete sie einem Mann, der sie schlug und bedrohte, wie sie jetzt erzählt. 

Foto-Serie mit 11 Bildern

Verona Pooth erinnert sich in der jüngsten Folge ihres Podcasts “Poothcast” an ihre Anfänge als Model. Im Alter von 15 Jahren reiste sie mit einer Freundin nach Paris, um sich dort bei einer Modelagentur vorzustellen.

Pooth schlief mit ihrer Freundin im Bahnhof 

Da die beiden Mädchen nicht viel Geld hatten, wollten sie sich die Übernachtung in einem Hotel sparen. Stattdessen schliefen Pooth und ihre Freundin im Bahnhof, was sich im Nachhinein als Fehler herausstellen sollte. 

Denn in der Nacht verwandelte sich der Bahnhof zu einem eher unangenehmen Ort. Junkies, Prostituierte und Zuhälter sollen sich dort herumgetrieben haben, wie Pooth erzählt. Die beiden Mädchen hätten sich auf den Boden gesetzt und nur noch darauf gewartet, bis die Sonne aufging. Doch dann sei ein Mann auf sie zugekommen. 

“Der hat mir voll ins Gesicht gehauen”

“Es stand einer vor mir, mit goldenen Zähnen, so ein ganz fieser Typ”, erinnert sich die 52-Jährige. “Er fragte mich, ob ich Geld wechseln kann.” Zu ihrer Freundin sagte sie auf Deutsch schnell, sie solle auf keinen Fall das Geld herausholen, der Mann wolle sie bestehlen. Doch der Unbekannte verstand auch Deutsch, fühlte sich wohl von dem jungen Mädchen provoziert und wurde gewalttätig. “Der hat mir voll ins Gesicht gehauen”, so Pooth.  

“Wir hatten so eine Angst. Er hat ein Messer rausgeholt und zu mir gesagt: Du kommst jetzt mit raus aus dem Bahnhof”, schildert die zweifache Mutter die Geschichte weiter. Doch dann sei ein deutscher Soldat dazugekommen. Er habe den Mann verjagt und die Mädchen gerettet. Im Anschluss brachte er die beiden zu einem Hotel. Auf dem Weg dorthin seien sie dann in der Metro erneut belästigt worden. 

“Vier Typen” tauchten auf, die sich darüber unterhielten Verona Pooth und ihre Freundin zu vergewaltigen. Doch glücklicherweise sei der Soldat bei ihnen gewesen und rettete sie erneut. Beim Erzählen kamen dem TV-Star fast die Tränen. Immer wieder musste die Entertainerin schlucken und innehalten. 

Pooth erzählt die Geschichte in ihrem Podcast ihrem 16-jährigen Sohn San Diego. Er wachse heute ganz anders auf als sie. Er sei groß, stark, spreche drei Sprachen und habe ein Handy, das ihn stets verbinde. Sie sei damals sehr naiv und ahnungslos gewesen. 

In jungen Jahren habe sie bemerkt, dass sie mit dem Modeln sehr viel Geld verdienen könne. Deswegen meldete sie sich heimlich von der Schule ab, um mehr modeln zu können. Mit dem Geld habe sie ihre ganze Familie unterstützen wollen. 

Quelle

Aufrufe: 4

Dominik

Hallo. Mein Name ist Dominik. Ich bin der Entwickler dieser Plattform. Es steckt sehr viel Arbeit drin, da vieles automatisiert abläuft, vieles selbst Tag für Tag neu entwickelt wird und ich auch noch weitere Plattformen pflege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.