Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

MacBook Pro 2019 13 Zoll

Dominik

Hallo und willkommen zu meinen Erfahrungen meines MacBook Pro 2019 13 Zoll.

Ich habe mir dieses MacBook gekauft, um endlich einen langsamen aber sicheren Schritt weg von Windows zu machen. Mich nerven einfach diese unzähligen Bugs von Windows 10, obwohl ich einen Leistungsfähigen Windows 10 Rechner besitze.

Dies ist eines der vielen Gründe, warum ich umgestiegen bin. Naja, umgestiegen kann man nicht ganz sagen, da ich in meiner Arbeit als Informatiker immer noch mit Windows arbeite, jedoch will ich privat im Apple Universum sein. Dies bringt mir auch einige Vorteile in Sachen Organisation von Fotos, Erinnerungen, Kalenderterminen und Co. Ihr kennt das ja mit dem perfekten Ökosystem von Apple. Ich habe nämlich schon eine Apple Watch, ein iPhone, einen Apple TV, einen HomePod und ein iPad. Dies alles wird beim täglichen Arbeiten mit einem Windows PC bei der Synchronisierung blockiert. Deswegen ist in solch einem Fall das MacBook ein perfekter täglicher Begleiter, den man auch überall hin mitnehmen kann.

So, nach meiner Einleitung möchte ich auch gleich sagen, warum ich mir das 13 Zoll und nicht das 15 Zoll MacBook Pro gekauft habe. Trommelwirbel…
… DER PREIS! Natürlich liegt es am Preis und daran, dass ich den 15 Zoll Apfel einfach zu groß und schwer finde, um ihn durch die Gegend mitzuschleppen.

Ich habe mich für das Basismodell entschieden mit 128GB SSD, 8GB Arbeitsspeicher und Intel Quad-Core i5 1,4 GHz (3,9 GHz Turboboost). Warum nur mit 128GB Speicher? Der Preis. Ich sehe es einfach nicht ein 200 Euro mehr zu zahlen für nur das doppelte an Speicher sprich 256GB zu bekommen.

Außerdem arbeite ich persönlich lieber mit ausgelagerten Daten in meiner Cloud zuhause und der iCloud. Das einzige, was auf meinem MacBook speicher belegt, sind ein paar Programmcodes mit Bilder und Programme. Ich habe somit noch mehr als 80GB frei. Dies ist vor allem sicherer und macht keinen Stress beim Daten sichern. Einziger Nachteil: Man braucht halt immer eine Internetverbindung. Dies ist in meinem Fall kein Problem, da ich in der Nähe von München wohne und mich auch meist dort aufhalte. Somit ist die Netzabdeckung gegeben und mein Datentarif mit 12GB im Monat reicht auch völlig aus.

Das MacBook Pro hat eine enorme Leistung, eine super Preis-Leistung, unterstützt alle Apple Betriebssystem-Updates (voraussichtlich noch mindestens die nächsten 5-10 Jahre)
Das klingt für mich: ZUKUNFTSSICHER.

Ein kleiner Tipp (Stand: Ende Oktober 2019)
Kauft euch das MacBook nicht in einem Apple Store, sondern z.B. bei Saturn. Der aktuelle Apple Store Preis im Basismodell beträgt 1499€ und im Saturn 1249€. Klarer Preisvorteil
Im Apple Store kaufen
Im Saturn kaufen
*Dies sind keine Ref-Links. Technik-News und der Autor erhalten kein Geld dafür.

Dieses MacBook lohnt sich auf jeden Fall auch für Studenten, Schüler und Azubis zum Mitschreiben, weil es einfach sehr viel Spaß macht, auf der überarbeiteten Butterfly Tastatur zu schreiben in Kombination mit der Touchbar, die jetzt übrigens in Basismodell dabei ist. Früher musste man dafür über 200€ extra zahlen.