Spotify will noch weniger Geld an Musiker zahlen

Kritik an geringen Auszahlungen

Dies sorgt dafür, dass viele Nutzer kritisieren, wie Musiker von Spotify bezahlt werden. Diese erhalten pro Stream weniger als einen Cent. Der Dienst legt seine Einnahmen lieber für diverse andere Ausgaben zur Seite.

Viel Geld für Miete, wenig für Musiker

So sollen jedes Monat 2,77 Millionen Dollar in die Miete des Büros im neuen World Trade Center fällig werden. Außerdem gibt es immer wieder Berichte, dass Spotify offenbar vehement versucht, den Verdienst-Anteil für Musiker weiter zurückzuschrauben. Eine aktuelle Petition zur Reduzierung der Tantiemen hat Spotify unterzeichnet, Apple Music hingegen will die Musiker nicht weiter schröpfen und trat der Petition nicht bei – als einziger bekannter Musikstreamingdienst übrigens.